Gertrud Groha zeigt Bilder und Objekte,

die aus der Natur genommen scheinen.
Die aus Sailauf stammende Künstlerin verwendet Acryl, Asche, Wachs und Rostpartikel für ihre in warmen, braunen, grauen und sehr natürlichen Farben gearbeiteten Werke. Immer wieder begegnet man Collagenteilen, die in die Farbschichten eingebettet wurden, etwa in ihren Familienbildern, in denen sie alte Fotos ihrer Familie und ihres Elternhauses verarbeitet hat.
Zeitungspapier, das auf alten Schalbrettern aufgewebt wirkt, geht mit dem Holz eine beeindruckende Symbiose ein. Ihre an tibetanische Gebetsflaggen angelehnten Papierflaggen, bei denen sie mit Blättern, Stoffresten und vielen, im Wald gefundenen Materialien, kleine Papiertüten füllte und die im Garten der Galerie aufgespannt sind, erregen die Aufmerksamkeit der Passanten.

 

Fischergasse 7

63808 Haibach

 

Telefon:

0173-7864315 

 

Öffnungszeiten: 

Do  15-18 Uhr 

So  14-17 Uhr

und nach Vereinbarung